Dieses Blog durchsuchen

Donnerstag, 10. November 2011

Weihnachtstorte....

gestern hat  Rebecca von  "Verlockendes" nach einem  Weihnachtsgebäck/ -Torten oder  -Gebäck gefragt.
Habe ihr da  mein Weihnachtstorten Rezept geschickt.
Tja, darum kann ich sie Euch  auch jetzt schon vorstellen,  warum warten bis Weihnachten...könnte man vielleicht auch im November backen?  
Wer mag...bitte schön.
Diese Friesische Weihnachtstorte gibt es bei uns jedes Jahr ganz traditionell.


Foto ist aus einem gaaanz alten Dr. Oetker Backbuch. Hab sie ja noch nicht gebacken..


Friesische Weihnachts-Torte

Für den Teig:

250 gr, Mehl mit
1 Messerspitze Backpulver mischen und in eine Rührschüssel sieben,
2 Pkt.Vanillezucker,
150gr. Creme fraiche und
175 gr. Butter hinzufügen.
Alle Zutaten sehr gut durchkneten ( macht ja meine Kitchen Aid…Gott sei Dank) .
Sollte der Teig kleben, eine Zeit im Kühlschrank kalt stellen.
Den Teig in 4 gleichgroße Stücke teilen.  Jedes Stück auf den Boden einer gefetteten
Springform ausrollen (26cm) , am Rand nicht zu dünn. Mehrmals mit einer Gabel einstechen.
Rand umlegen.

Für den Streusel:
150 gr. Mehl
75 gr. Zucker
1 Pkt Vanille Zucker
1 Messerspitze  Zimt( ich nehme immer etwas mehr…1 Tl….mmmhh), alles zusammen mischen
100 gr. kalte Butter, in Flöckchen dazugeben.
Alles Zutaten mit den Händen ( ach manno) vermengen, bis kleiner Streusel entsteht.
Die 4 Teigböden gleichmäßig damit bedecken und nacheinader  im Backofen bei 200-225 ° etwa
15 Minuten backen.
Den Boden sofort nach dem Backen aus der Springform lösen .Einen  ( 1 ) noch warmen Boden in
12 Stücke teilen.  Alle 4 Böden erkalten lassen.

Für die Füllung:
500 ml Schlagsahne mit
1 Pkt Sahnesteif und
1Pkt Vanillezucker  einstreuen und steif schlagen ( hier gebe ich auch gern noch etwas Zimt dazu)
400 gr. Pflaumenmus auf die erkalteten Tortenböden streichen, Sahne durch einen Spritzebeutel
darauf verzieren. Das wiederholen bis zuletzt die 12 geteilten Stücke drauf gelegt werden.
Mit Puderzucker bestäuben.
Wer hat, sollte die Torte mit einem elektrischen Messer teilen, geht etwas einfacher.

Ach, ich könnte sie auch jetzt schon machen, oder?
Habt ihr auch so traditionelle Geschichten zu Weihnachten?

Wünsche Euch einen schönen Tag ( bei uns ist es heute sehr neblig).
Lieben Gruß
Sabine

Kommentare:

  1. Das ist so lecker, glaube ich!
    Ich will wirklich etwas Deutsches probieren zu backen ;)

    Marco von Una cucina per Chiama

    AntwortenLöschen
  2. Die Torte sieht ja lecker aus. Stellst du dann auch ein Bild rein, wenn du sie gebacken hast?
    LG Sarah

    AntwortenLöschen
  3. Bild folgt um Weihnachten rum, oder eher....mal gucken.
    Sie ist so richtig friesisch-deutsch.

    AntwortenLöschen
  4. wow!! ich werde sicherlich nicht bis Weihnachten warten:-))) das ist unwiderstehlich!!!LG colores

    AntwortenLöschen
  5. Das sieht sowas von lecker aus!!Wenn Du mal Zeit und Lust hast, liebe Sabine, guck mal bei mir rein, da wartet nämlich eine dreifache Überraschung auf Dich.:-)))
    Einen schönen Abend noch und liebe Grüße
    Moni

    AntwortenLöschen
  6. Die sieht ja oberlecker aus! Und ich liebe Pflaumenmus :-)

    Einen schönen Tag wünscht dir
    Sandra

    AntwortenLöschen
  7. ... bei uns gibt es zu heiligabend immer einen ganz speziellen "weihnachtssalat": mit kartoffeln, kalbfleisch, kapern und walnüssen. früher hat ihn immer meine oma gemacht, heute übernimmt dies meine mama. und weil es diesen salat auch nur zu weihnachten gibt freuen wir uns darauf genauso, wie auf das christkind ... ganz liebe grüße, biggi ♥

    AntwortenLöschen
  8. Huhu liebe Sabine,
    das hört sich total lecker an, da würde ich gerne ein Stückchen davon abbekommen ;o))
    Liebe Grüße
    Irène

    AntwortenLöschen
  9. Hallo,

    die Torte hört sich echt super lecker an ... bin nur nicht so der Fan von Pflaumenmus aber vielleicht mit Kirschkompott ... nicht mehr original aber sicher auch lecker :-).

    Wegen der Awards, ich bekomme recht oft welche und erwähne sie dann im Posting. Eigentlich gibt man sie weiter aber viele Bloggerinnen verweigern die in der Zwischenzeit auch. Mir gehts ähnlich. Es freut mich super wenn ich einen bekomme aber ich gebe sie immer an all meine Leserinnen weiter weil ich garnicht wüsste wen ich für die Weitergabe auswählen sollte.

    Alles Liebe
    Mimi

    AntwortenLöschen
  10. Hallo Sabine,

    hm....die Torte könnte mir auch schmecken :) Sieht wirklich sehr lecker aus! Danke für das Rezept und ich schaue mal wieder vorbei...

    Liebe Grüße von Nicole

    AntwortenLöschen
  11. Liebe Sabine, ich bin es wieder. Es ist so schön, wenn man anderen eine Freude bereiten kann, es freut mich, dass ich es geschafft habe.:-)) Also mit den Awards verläuft es folgendermaßen: Du kannst sie natürlich auf Deine Seite posten (so wie ich und andere Blogger es gemacht haben) und außerdem kannst Du sie an andere Blogger Deiner Wahl weitergeben, so macht man es normalerweise bei Awards. Falls Du noch weitere Fragen hast, kannst Du Dich immer an mich wenden.:-)))
    Ganz liebe Grüße
    Moni

    AntwortenLöschen
  12. Oh, sieht die gut aus. Habe mir das Rezept gleich mal ausgedruckt.
    Das ist ja mal was ganz anderes, mit Pflaumenmus, muss köstlich sein.
    Danke dir !!!
    GLG

    AntwortenLöschen
  13. Eine Weihnachtstorte, wei toll. muss ich mal porbieren demnächst :) und danke für das liebe Kompliment

    AntwortenLöschen
  14. Mmmmmmmhhhhhh... das sieht aber köstlich aus!!!!

    Ganz liebe Grüße von Anja

    AntwortenLöschen