Dieses Blog durchsuchen

Mittwoch, 2. November 2011

Zimt-Zupf-Brot von Irene

Das tolle Rezept habe ich von Irene`s Leckereien Blog.
Sie stellt so leckere Rezepte vor, da kann ich gar nicht so schnell gucken, da hat sie schon wieder ein neues Rezept drin……tja und dann stehe ich da und denke:
  „Hilfe …die muss ich alle machen, mit welchem fange ich an???????????“.
…oh manno.
Nun habe ich mich erstmal für das Zimt-Zupf-Brot  entschieden, war eine gute Entscheidung…mmmmhhhhh



Da die Uhr ja nun endlich umgestellt wurde geht es mir wieder richtig gut…fit bis in den späten Abend…Ich will meine Winterzeit behalten….heul. 
Echt, ab Frühjahr bin ich wieder müde, bis zum Herbst.


so ein schönes Frühstück hatten wir heute.....mmmhhhh.






Probiert es mal aus.
400gr. Mehl, 50 gr. Zucker, 1 Pkt. Vanillezucker), 17 gr. frische Hefe, 60ml warme Milch, 40ml warmes Wasser, 1 Prise Salz, 3 kl. EierEier und 60 gr. weiche Butter zu einem Teig verkneten.
Teig in eine Schüssel geben, abdecken und an einem warmen Ortc a.1 Stunde    gehen lassen.
Den Teig auf einer mit Mehl bestäubten Arbeitsfläche noch einmal von Hand durchkneten,zu einem Rechteck ausrollen,
mit der geschmolzene Butter ( 50gr.)einpinseln,
100 gr braunen Zucker und Zimt mischen, darüber streuen,
in kleinen Rechtecken schneiden,
am besten, die Form hochkant stellen (siehe Bilder)
abgedeckt nochmal an einem warmen Ort ca. 1 Stunde gehen lassen.
 im vorgeheiztem Backofen bei 180° 

25-30 Minuten backen,
ev. nach 20 Minuten mit Alufolie abdecken!

 (Das Rezept gibt es bei Irene, sie hat es Schritt für Schritt fotografiert.)
Vielen Dank Irene.

Habt es gut.
LG
Sabine

Kommentare:

  1. Boah!!!!!
    Ist Dir super gut gelungen!!!!
    Vielen lieben Dank für die Lobrede, bei solch positiven Worten macht es doch gleich noch mehr Spaß so weiter zu machen ;o))

    Ganz liebe Grüße
    Irène

    AntwortenLöschen
  2. Das sieht total lecker aus. Ich denke ich werde es mal ausprobieren:) Danke für das tolle Rezept!!!

    Liebe Grüße Kiwi

    AntwortenLöschen
  3. Das sieht ja super lecker aus. So ein Brot zum Frühstück und der Tag ist gerettet. Ich heule mit dir. Will auch die Winderzeit behalten, weil die ist nämlich "richtig". Ich muss es im Sommer nicht so lange hell haben. Dann kann ich nicht einschlafen.
    LG Sabine

    AntwortenLöschen
  4. Hallo,

    viele Dank für dein tolles Kommi, es hat mich sehr erfreut ;o)
    Ich lese mich gerade mal durch deinen Blog ... und entdecke die gute Irene, ja Sie hat wirklich tolle Rz auf Lager, da gibt es immer was tolles zu entdecken.
    Hab auch schon das ein o. andere nachgebacken und hab mich jedesmal gefreut ... Rz mit Gelinggarantie .

    so nun lese ich mal weiter
    Byebye Kerstin

    AntwortenLöschen
  5. Liebsten Dank für die Weiterleitung des Rezeptes!
    Ich liebe!!!!!!!!!! Zimt!
    Sofort morgen landet der im Ofen :O)
    Kennst Du das Wasa Kanel?? Gibt es allerdings nur in Schweden/Dänemark! EIn Genuss!
    Liebsten Gruß
    Sandra

    AntwortenLöschen
  6. Hallo, ich bin ganz neu hier aber ich habe dein Kommentar in Vissi d'arte...
    Ich bin ein italienischer foodblogger und jetzt bin ich in Deutschland zum Studium (tschuldige ob mein Deutsch nicht immer gut ist!)

    Das ist das erste deutsche foodblog, ich besuche! Es freut mich, deins kennenzulernen!

    Besuch meins mal einfach! Ich warte drauf :)

    Marco von Una cucina per Chiama

    AntwortenLöschen
  7. Guten Morgen meine Liebe,
    habe gestern das Rezept versucht, aber der Teig war ganz kleberig :O( Habe ich bestimmt was falsch gemacht oder war er bei Dir auch so?
    Lieben Gruß
    Sandra

    AntwortenLöschen